Bundesliga-Damen mit Heimerfolg gegen Radolfzell

Der 2. Sieg im 4. Spiel hat den Bundesliga-Damen die Abstiegssorgen genommen. In einem hochdramatischen Match setzte sich der TC ZWS Moers 08 mit 5:4 gegen den Aufsteiger Vacono Radolfzell durch, der damit in der Tabelle auch hinter 08 rutschte. Überragend spielte diesmal an Pos. 4 Michelle Gerards, die gegen die fast 200 Weltranglistenplätze besser platzierte Kathrin Wörle eine fantastische Leistung zeigte. Selbst von einem unglücklichen 8:10 im Tiebreak des

1. Satzes ließ Michelle sich nicht beirren und siegte nach über 2,5 Stunden Spielzeit verdient mit 6:3 und 6:1. Eine starke Vorstellung lieferte an Pos. 2 auch Patricia Mayr ab. Unterstützt durch das Moerser Publikum konnte sie sich gegen die letzt jährige 08-Spielerin Angelique Kerber mit 6:1 im 3. Satz durchsetzen. Da wollte Julia Babilon an Pos. 6 nicht nachstehen. Nach gewonnenem

1. Satz hatte sie im 2. Satz deutliche Rhythmusprobleme und gab den Satz gegen Anastasia Wagner mit 3:6 ab. Doch im 3. Satz spielte Julia deutlich befreiter auf und sicherte mit einem 6:2-Erfolg den dritten Moerser Punkt. Tsvetana Pironkova an Pos. 1 hätte für einen entspannteren Spieltag für 08 sorgen können. Doch den Matchball im 2. Satz beim Stand von 7:5 und 6:5 konnte sie nicht verwerten und musste im 3. Satz noch eine unerwartete Niederlage hinnehmen. Deutlich mehr drin war auch im Spiel von Sabine Klaschka gegen Lenka Tvaroskova an Pos. 5. Nach einem 1:5-Fehlstart gelangen ihr 5 Spiele in Folge, um dann doch noch im Tiebreak zu unterliegen. Gleiches im 2. Satz. Auch dort führte Sabine mit 6:5 und verlor ebenfalls im Tiebreak. Auch Maret Ani an Pos. 3 konnte das Blatt in der 2. Einzelrunde nicht mehr wenden. Sie unterlag trotz guter Leistung einer fast fehlerlosen Sesil Karatantcheva in 2 Sätzen.

Wie in den letzten Spielen vertrauten die Moerser auf ihre eingespielten Doppel und behielten damit wie schon in Karlsruhe recht. Diesmal allerdings konnten Michelle und Julia in einem unterhalt-samen und hochklassigen 2. Doppel keinen Punkt beisteuern. Sie unterlagen Karatantcheva/Wöhrle mit 3:6 und 4:6. Keine Probleme hatte das 3. Doppel mit Maret und Stanislava Hrozenska, die glatt in 2 Sätzen gewannen. Matchwinner war diesmal das 1. Doppel mit Tsvetana und Patricia. Nach einem unglücklichen 6:7 im 1. Satz, rissen sich die beiden zusammen und gewannen Satz 2 glatt mit 6:1. Das Moerser Publikum war begeistert und hatte an dem 10:7-Erfolg im Match-Tiebreak sicherlich erheblichen Anteil. Das nächste Spiel findet am 05. Juli ab 11 Uhr in Berlin statt.

This entry was posted in 2009, Bildergalerien, Bundesliga. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.

Warning: Use of undefined constant comments_open - assumed 'comments_open' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/1/d79662275/htdocs/version2010/wp-content/themes/moers08.de/comments.php on line 99

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>