Starke Vorstellung der Bundesliga-Damen gegen Bochum

Den Klassenerhalt so gut wie gesichert haben die Damen des TC ZWS Moers 08. Mit einem beeindruckenden 7:2-Erfolg gegen den THC im VfL Bochum spielten sie sich sogar bis auf den 3. Tabellenplatz vor. Kurz vor Beginn der Einzel ereilte 08 sogar noch eine Hiobsbotschaft. Julia Babilon hatte sich am Samstag bei einem Match in Holland verletzt und musste nach dem Einspielen passen. Dafür sprang Sabine Klaschka in die Bresche, die Julia an Pos. 4 hervorragend vertrat und mit einem überlegenen 6:2 und 6:1-Erfolg über Magdalena Kiszcynska für die Führung sorgte. Diese baute Stanislava Hrozenska an Pos. 6 mit einem 6:3 und 6:2-Sieg gegen Romy Kölzer auf. Kölzer wehrte sich trotz des klaren Ergebnisses nach Kräften (jeweils 2:0-Führung in beiden Sätzen), konnte aber gegen das druckvolle Spiel von Stana im Endeffekt nichts ausrichten. Für eine Vorentscheidung hätte Tsvetana Pironkova an Pos. 2 sorgen können. Sie beherrschte ihre Gegnerin Zuzana Kucova im 1. Satz nach Belieben und gewann ihn mit 6:1. Im 2. Satz kassierte Tsvetana früh ein Break, welches sie den 2. Satz kostete. Der Match-Tiebreak verlief bis zum 5:2 für Tsvetana sehr gut, doch Kucova war die dominierende Spielerin und konnte sich bei 9:6 sogar 3 Matchbälle herausspielen. Diese wehrte Tsvetana ab und hatte dann ihrerseits bei 10:9 Matchball, den sie jedoch vergab und unglücklich mit 10:12 unterlag. Für den dritten Moerser Punkt sorgte dann Patricia Mayr an Pos. 3. Sie spielte die hoffnungslos unterlegene Dominika Nociarova regelrecht an die Wand und gewann verdient mit 6:3 und 6:0. Einen Dämpfer erhielten die Moerser Hoffnungen dann ausgerechnet durch Michelle Gerards, die in den vergangenen Jahren schon so viele Punkte für 08 erspielt hatte. Aber an Pos. 5 hatte sie diesmal gegen Nina Zander keine Chance und verlor mit 0:6 und 0:6. Eine starke Vorstellung lieferte die erstmals in Moers anwesende Julia Görges an Pos. 1. Gegen Lucie Hradecka zeigte Julia Tennis der Extraklasse und begeisterte die Zuschauer immer wieder. Am Ende setzte sie sich knapp aber verdient mit 6:4 und 7:5 durch. Ihre Nervenstärke bewies sie dabei beim Stand von 5:5 im 2. Satz. Gerade hatte sie bei 5:4 zwei Matchbälle bei eigenem Aufschlag vergeben und das Break kassiert, doch Julia ließ den Kopf nicht hängen und holte sich postwendend das Rebreak und danach bei eigenem Aufschlag auch das Match. In den Doppeln spielte 08 dann wieder seine ganze Klasse aus. Im 2. Doppel leistete Michelle zusammen mit Sabine Wiedergutmachung und sorgte mit einem 7:5 und 6:0-Erfolg über Kiszczynska/Kölzer für den vielumjubelten Sieg. Da ließen sich auch die beiden anderen 08-Doppel Julia/Tsvetana und Patricia/Stana nicht lumpen und sorgten mit glatten 2-Satz-Siegen für den 7:2 Endstand.
Das nächste Spiel findet am 27. Juni um 11 Uhr in Radolfzell statt.

This entry was posted in 2010, Bildergalerien, Bundesliga. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.

Warning: Use of undefined constant comments_open - assumed 'comments_open' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/1/d79662275/htdocs/version2010/wp-content/themes/moers08.de/comments.php on line 99

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>