Bundesliga-Damen überrollen TC Amberg

Der 3. Spieltag brachte für die Bundesliga-Damen des TC Moers 08 endlich das ersehnte Erfolgserlebnis. Der Aufsteiger TC Amberg am Schanzl wurde bei bestem Tenniswetter und über 300 Zuschauern mit 8:1 nach Hause geschickt.
Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen eifrig an einem starken Team gebastelt und konnten erstmals die Belgierin Alison van Uytvanck aufbieten. Und Alison verzückte die Zuschauer mit ihrem Spiel besiegte an Pos. 2 Laura Ioana Andrei deutlich mit 6:1 und 6:3. Noch schneller agierte jedoch 08-Dauerbrenner Laura Pous Tio, die auch in ihrem 8. Jahr für 08 nichts von Ihrem Können eingebüßt hat. Die Ambergerin Siskova konnte Laura an Pos. 4 nur in den ersten Spielen Paroli bieten, war dann aber völlig überfordert und musste Laura zum verdienten Sieg gratulieren. An Pos. 6 tat sich Stana Hrozenska zwar etwas schwerer, doch auch sie gewann gegen Lena Ruppert letztendlich glatt in 2 Sätzen. Damit war in der 1. Runde mit einer 3:0-Führung das Optimum erreicht.

Die 2. Runde startete mit einer hochmotivierten Patricia Mayr-Achleitner, die im Top-Match anfangs keinerlei Probleme mit Martina Borecka hatte. Im 2. Satz konnte Borecka dann bis 5:5 das Match offen halten, doch danach beendete Patricia das Match mit 2 schnellen Spielgewinnen. Für die Entscheidung sorgte dann an Pos. 5 Imke Küsgen. Sie holte den 5. Moerser Punkt mit einem klaren 6:1 und 6:1-Erfolg gegen Alena Vaskova. Das Match des Tages lieferte einmal mehr Michaela Honcova an Pos. 3 ab. Gegen die altinternationale Sybille Bammer sah es anfangs nach einem glatten Sieg aus. Der 1. Satz ging dementsprechend auch mit 6:2 an Michaela. Doch der 2. Satz war geprägt von einem unglaublich kämpferischen Auftritt von Bammer, die auf einmal fehlerlos agierte und fast jeden Ball von Michaela wieder ausgrub. Beim Stand von 4:5 und Aufschlag Bammer stand das Match auf der Kippe, doch Michaela bewies extreme Nervenstärke. Erst breakte sie Bammer zum 5:5, um dann endlich auch mal wieder ihren eigenen Aufschlag zum 6:5 durchzubringen. Damit war der Bann gebrochen und Michaela verwandelte ihren 1. Matchball zum 6:2 und 7:5-Erfolg.

In den Doppeln brachte 08 mit Elke Lemmens eine neue Spielerin. Diese führte sich im 3. Doppel mit Laura glänzend ein und die beiden besiegten das Duo Bammer/Ruppert locker mit 6:1 und 6:2. Den 8. Moerser Punkt steuerten Patricia und Alison bei, die nach anfänglichen Schwierigkeiten noch mit 10:6 im Match-Tiebreak die Oberhand behielten. Die einzige Niederlage an diesem Tag mussten im 2. Doppel Michaela und Stana knapp in 2 Sätzen hinnehmen. Doch dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Damit ist der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft. Am Sonntag geht es weiter mit der Begegnung in Berlin gegen den TC 1899 Blau Weiß Berlin.

Ergebnisse

This entry was posted in 2014, Archiv, Bundesliga. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

Warning: Use of undefined constant comments_open - assumed 'comments_open' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/1/d79662275/htdocs/version2010/wp-content/themes/moers08.de/comments.php on line 99

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>