Start in die Bundesligasaison ist missglückt: 2:7 in Hannover

Bei schönstem Tenniswetter und idealen Rahmenbedingungen verpasste das Team TC DD Daumann 08 Moers den erhofften Auftakterfolg.
Vor rund 900 Zuschauern unterlag das 08-Bundesligateam dem Aufsteiger DTV Hannover doch überraschend deutlich mit 2:7.

Dabei lief anfangs alles nach Plan. Michaela Honcova zeigte Kim Alice Grajdek an Pos. 6 deutlich ihre Grenzen auf und sorgte mit einem souveränen 6:1 und 6:1-Erfolg für den 1. Moerser Punkt.
Marina Melnikova traf an Pos. 2 auf die starke Paula Kania. Marina konnte zwar zeitweise gegenhalten, hatte am Ende aber doch mit 3:6 und 4:6 das Nachsehen.
Überzeugen konnte an Pos. 4 Neuzugang Tara Moore. Sie zeigte absoluten Teamgeist und kam aus Orlando (USA) direkt nach Hannover und hatte bei ihrem Eintreffen am Vortag 26 Stunden nicht geschlafen. Dies hinderte sie jedoch nicht daran, furios in die Partie gegen Elena Camerin zu starten. Tara spielte sehr druckvoll und setzte Camerin permanent unter Druck. Folgerichtig ging der 1. Satz mit 6:2 an Tara. Danach machte sich so langsam die Müdigkeit bemerkbar. Dennoch kämpfte Tara um jeden Punkt und hatte bei 5:4 sogar Matchball. Diesen vergab sie allerdings mit einem leichten Vorhandfehler. Danach holte sich Camerin 3 Spiele in Folge und sicherte sich somit den 2. Satz mit 7:5.
Der Match-Tiebreak war für Tara Neuland, doch sie stellte sich schnell darauf ein. Von Anfang an konnte sie ihre Führung behaupten und hatte bei 9:6 den 2. Matchball. Ein Vorhandball von Camerin segelte in Aus und Moers führte 2:1.

Die 2. Runde verlief dann aus 08-Sicht sehr bescheiden. Mit der Niederlage von Laura Pous Tio gegen Kiki Bertens konnte man schon im Vorfeld rechnen, zumal Bertens sich zur Zeit in einer überragenden Form befindet.
Viel ausgerechnet hatte man sich an Pos. 5 von Melanie Klaffner gegen Anna-Lena Grönefeld. Grönefeld tritt mittlerweile auf der WTA-Tour nur noch im Doppel an, so dass man sich in dem Match gute Chancen ausrechnete. Doch Melanie war von ihrem Bandscheibenvorfall noch deutlich gehandicapt, so dass ihre Fehlerquote einfach zu hoch war. Trotz vieler Spielbälle machte am Ende immer Grönefeld die wichtigen Punkte und Melanie unterlag mit 6:4 und 6:4.
Das 3:3 hatte 08 dennoch vor Augen. Tadeja Majeric hatte an Pos. 3 die Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez bis zum 6:3 und 4:1 klar in Griff und der Moerser Anhang war relativ entspannt. Doch dann zeigte sich wieder einmal die Unberechenbarkeit im Tennis. Tadeja fing an den Vorsprung zu verwalten und brachte damit die Spanierin wieder ins Match. In dem Maße wie Martinez Sanchez stärker wurde, baute Tadeja ab und musste den Satz noch mit 4:6 abgeben. Der Match-Tiebreak wurde eindeutig von Martinez Sanchez bestimmt. Tadeja hatte beim 4:10 keine Chance mehr.

Das 2:4 nach den Einzeln war für die Moerser Verantwortlichen enttäuschend, zumal klar war, dass man gegen die Weltklassedoppel von Hannover normalerweise keine 3 Doppel gewinnen kann.
Am Ende bewahrheitete sich dies leider, denn 08 verlor tatsächlich alle 3 Doppel.
Positiv kann man allerdings sehen, dass 08 auch in den letzten Jahren immer Startschwierigkeiten hatte, um dann unerwartet wieder zuzuschlagen.
Die nächste Gelegenheit ergibt sich am Freitag, den 13.5. um 13 Uhr in Moers. Dort gibt dann der 2. Aufsteiger Der Club an der Alster Hamburg seine Visitenkarte ab.
Der Aufsteiger wird hoch gehandelt, hat aber sein Auftakspiel beim Titelfavoriten Eckart Tennis Team Regensburg mit 1:8 verloren.

Ergebnisse

 

 

This entry was posted in 2016, Archiv, Bundesliga. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

Warning: Use of undefined constant comments_open - assumed 'comments_open' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/1/d79662275/htdocs/version2010/wp-content/themes/moers08.de/comments.php on line 99

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>