1. Bundesliga: Großer Kampf wurde nicht belohnt

Der TC DD Daumann 08 Moers ist auch am 2. Spieltag der 1. Damenbundesliga nicht in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen den 2. Aufsteiger Der Club an der Alster Hamburg unterlagen die 08-Damen äußerst unglücklich mit 4:5.

Trotz der Niederlage wird man von diesem Spiel in Moers noch lange reden. Denn wie sich eine schon fast geschlagene 08-Mannschaft noch einmal zurückkämpfte und sogar im letzten Doppel noch Siegchancen erarbeitete, war schon bemerkenswert.

Tragische Heldin dieses sonnigen Nachmittags war am Ende die Engländerin Tara Moore. An Pos. 5 hatte sie zwar ihr Einzel gegen Katarzyna Kawa verloren, doch im Doppel hätte sie zur großen Siegerin werden können. Zusammen mit Elise Mertens lief anfangs zwar nicht viel zusammen, doch was sich den begeisternden Zuschauern dann bot, war wahrlich großes Tennis. Mit 4:6 und 2:5 hatten die beiden gegen Madison Brengle/Lara Thorpe bereits zurückgelegen. Bei 3:5 im 2. Satz hatten die Hamburgerinnen sogar eine 40:0-Führung und verspielten sie. Elise und Tara spielten sich in einen Rausch und entschieden den 2. Satz noch sensationell mit 7:5 für sich. Mittlerweile stand es insgesamt 4:4 und die 08-Damen legten ein 8:5 im Match-Tiebreak vor. Beim 8:7 dann der wohl entscheidende Punkt. Tara lauert nach einem langen Crossduell am Netz und hat die große Chance zum Matchball, doch Tara setzt den Ball ins Netz. 8:8. Die Hamburger wittern Morgenluft und die Moerserinnen geraten unter Druck. Tara verschlägt bei 8:9 den entscheidenen Ball und Hamburg feiert den 5:4-Erfolg.

Dabei hatte es zu Beginn noch gut für Moers ausgesehen. Elise an Pos. 2 hatte zwar gegen Carina Witthöft keine Chance, aber Marina Melnikova an Pos. 4 sorgte mit einem glatten 2-Satz-Sieg gegen Stephanie Foretz für den Ausgleich. An Pos. 6 entwickelte sich zwischen Michaela Honcova und Lisa Matviyenka ein wechselhaftes Spiel, welches im Match-Tiebreak endete. Und einmal mehr konnte man sich auf Michaela verlassen. Mit 10:8 schaukelte sie das Match nach Hause. Damit war das erhoffte 2:1 nach der 1. Runde erreicht.
In der 2. Runde unterlag neben Tara leider auch die gehandicapte Laura Pous Tio an Pos. 3. Den 1. Satz konnte sie noch für sich entscheiden, doch danach machten sich die Probleme im Rückenbereich deutlich bemerkbar. Der Match-Tiebreak war mit 2:10 schnell Geschichte. Das Spiel des Tages lieferte Rebecca Peterson im Spitzeneinzel gegen Madison Brengle. Die US-Amerikanerin steht fast 100 Plätze in der Weltrangliste besser als Rebecca und schien dies auch ausspielen zu können. Doch Rebecca ließ sich nicht unterkriegen und fightete um jeden Ball. Lohn war der Tiebreak im 2. Satz. Hier hatte Brengle bereits 2 Matchbälle bei 6:4 vergeben. Die nächste Gelegenheit ergab sich bei 7:6 für Brengle. Doch Rebecca konterte den zögerlichen Volley mit einer knallharten Rückhand und wehrte den Matchball ab. Brengle wirkte angeknockt und verlor den 2. Satz mit einem Doppelfehler. Damit war auch die Gegenwehr von Brengle gebrochen. Im Match-Tiebreak spielte nur noch Rebecca und holte mit 10:2 den 3:3-Zwischenstand heraus.

Im Doppel holten dann leider nur noch Rebecca und Michaela mit 10:8 im Match-Tiebreak einen Punkt für 08.

Das nächste Spiel ist am 29. Mai um 11 Uhr in Moers gegen das Eckart Tennis Team Regensburg (evtl. mit Kerber und Görges).

Ergebnisse

 

This entry was posted in 2016, Archiv, Bundesliga. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

Warning: Use of undefined constant comments_open - assumed 'comments_open' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/1/d79662275/htdocs/version2010/wp-content/themes/moers08.de/comments.php on line 99

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>