Melanie Klaffner auf dem Weg der Besserung

08-Bundesligaspielerin Melanie Klaffner (WTA 368) hat gesundheitlich ein ganz schweres Jahr hinter sich. Seit einigen Wochen kann sie jedoch endlich wieder auf ITF-Tour um Punkte spielen.
Bisher allerdings nur mit überschaubarem Erfolg. Doch beim ITF-Turnier in Scharm El Sheik (Ägypten, 10.000 $) klappte es auch spielerisch wieder und Melanie konnte sich ihren 1. Einzeltitel in diesem Jahr sichern.
Gegen die top-gesetzte Kroatin Ana Vrljic (WTA 365) konnte sich Melanie mit 7:5 und 6:3 durchsetzen.

Auch die Fitness scheint wieder zu stimmen, denn im Halbfinale musste Melanie gegen Julia Terziyska (BUL, WTA 342, Nr. 2) beim 7:6(4), 6:7(6) und 6:3-Erfolg lange kämpfen.
Im Doppel war für Melanie das Viertelfinale Endstation. Mit Ana Bianc Mihaila (ROM) unterlag sie mit 2:6, 6:2 und 2:10 dem Duo Ran Meng (CHN)/Dan Ni Wang(CHN).

Foto: Facebook Melanie Klaffner

Ein gutes Turnier hat auch Elise Mertens (WTA 127, Nr. 2) in Toronto (Kanada, 50.000 $) gespielt. Erst im Halbfinale war die Tschechin Jesika Maleckova (WTA 218, Nr. 4) bei der 2:6 und 3:6-Niederlage zu stark.

Zur Doppelspezialistin scheint sich Michaela Honcava (WTA 338, Doppel: WTA 187) zu entwickeln. Beim ITF-Turnier in Oslo (Norwegen, 10.000 $) unterlag sie mit ihrer Doppelpartnerin Karen Barritza (DEN) erst im Finale mit 4:6 und 4:6 gegen Chayenne Ewijk (NED/Rosalie van der Hoek (NED).
Im Einzel musste sich Michaela im Viertelfinale mit 1:6 und 4:6 gegen Jacqueline Cabaj Awad (SWE, WTA 550, Nr. 5) geschlagen geben.

This entry was posted in 2016, Archiv, Bundesliga. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>